Pärchen beim Wandern auf Wanderweg

Wandern in Kärnten

Die Nockberge und der Alpen-Adria-Trail

Ein Wanderurlaub in Kärnten, in St. Oswald – das ist der Beginn eines unglaublichen Naturerlebnisses. Direkt vor der Tür des Hotels St. Oswald in Österreich wartet das Wanderparadies Nockberge mit 1.000 Kilometern an Wanderwegen für Ihren Wanderurlaub. Beim Wandern auf Touren für jede Kondition durch die Natur rund um Bad Kleinkirchheim geht das Herz auf.

Die Kärntner Nockberge – ein Paradies zum Wandern - Bad Kleinkirchheim

Die Kärntner Nockberge zählen zu den interessantesten und ältesten Mittelgebirgsformationen Europas und bilden in ihrer geomorphologischen Ausprägung einen einzigartigen Teil des gesamten Alpenraumes. Die sanften Kuppen - das sind die so genannten „Nocken“, gaben den Nockbergen ihren Namen. Ursprüngliche Wälder, saftige Wiesen, klare Gebirgsbäche und eine vielfältige Flora und Fauna faszinieren Naturliebhaber seit vielen Jahrzehnten. Unzählige Wanderungen führen Sie mitten in die Natur hinein. Hinzu kommen die wunderbaren Panoramaausblicke und die urig-gemütlichen Hütten für die Einkehr am Berg in Ihrem Sommerurlaub in Bad Kleinkirchheim.

Vom Hotel St. Oswald in die Berge wandern

Von Mai bis November dauert die grüne Jahreszeit – perfekt zum Wandern und für Touren im Biosphärenpark Nockberg in und um Bad Kleinkirchheim. Rund 1.000 Kilometer markierte und gepflegte Wanderwege in allen Schwierigkeitsstufen zwischen 1.000 und 2.500 m erstrecken sich ab der Haustüre. Die unverfälschte Naturlandschaft fasziniert Spaziergänger, Wanderer und auch ausdauernde Weitwanderer. Wer möchte, kann sich von erfahrenen Rangern bei Wanderungen durch den Biosphärenpark führen lassen oder begibt sich auf die ausgedehnten Routen des Alpen-Adria-Trails. Zahlreiche Themenwanderungen stehen für Ihr Wandervergnügen zur Wahl.

Erfahren Sie mehr hier.

Wanderin kurz davor ihre Füße in den See zu halten Familie rastet beim Wandern an kleinem See Mutter mit Kindern beim Brotzeit machen

8 gute Gründe für einen Wanderurlaub in St. Oswald

  • 1.000 km markierte und gepflegte Wanderwege direkt ab der Haustüre
  • Sichere Steige zwischen 1.000 und 2.500 m Seehöhe mit unvergesslichem Panoramablick
  • Gefahrenlos geführte Gipfelwanderungen mit herrlichen Rundblicken
  • Sanfte Mobilität mit dem Nock-Mobil als Ruftaxi in der gesamten Region
  • Urig-gemütliche Rast-, und Sennhütten für Ihre Einkehr beim Wandern
  • "Berauschende Plätze": In Holzhängematten genießen Sie das Rauschen des Wassers im Bach, erleben es in seinen schönsten Erscheinungsformen - sprudelnde Quellen, malerische Bergseen und tosende Gebirgsbäche
  • Weitwandern für jeden: Mit der Seilbahn auf die Höhe und weiter ohne viel Steigung über die sanften Kuppen der Nockberge
  • Der Alpe-Adria-Trail - ein Weitwanderweg vom Gletscher bis ans Meer. Davon können Sie 3 wunderschöne Etappen im Garten Eden der Nockberge im Frühling, Sommer und Herbst erwandern. Erfahren Sie mehr über das Weitwandererlebnis Alpe-Adria-Trail.

Nordic Walken in den Nockbergen

Nordic Walken ist ein beliebter und gesunder Fitnesstrend, der sich insbesondere in der gesunden Höhenlage des Biosphärenparks Nockberge zwischen 1.750 und 2.500 m ausgezeichnet ausführen lässt. Ausgerüstet mit Brustgurt, Pulsuhr und Stöcken geht es in die Natur der Nockberge rund um das Hotel St. Oswald. Insgesamt stehen Ihnen ab dem Ausgangspunkt Bergstation Brunnach drei Nordic Walking Routen offen - leicht, mittel und schwer. Die Wege sind mit Info-Points versehen und bestens markiert, zudem bieten sich Ihnen herrliche Blicke in die vielfältige Landschaft der Nockberge während Ihrer Wandertouren hier in Kärnten.

Der Speik - eine (fast) vergessene Heilpflanze

Kennen Sie den Speik? Die Heilpflanze ist in den vergangenen Jahren ein wenig in Vergessenheit geraten - und das Biosphärenreservat Nockberge ist das einzige Gebiet, wo sie noch wächst. „Überriechen“ können Sie ihn kaum - der Speik duftet aromatisch und intensiv nach Baldrian, zudem ist das Kraut mit seinen schmalen Blättern und gelblichen Blüten auch leicht auszumachen. Seine angenehme Wirkung, ausgleichend und beruhigend, ohne müde zu machen, macht ihn bei Wanderern sehr beliebt. Wenn Sie in den Nockbergen unterwegs sind, gönnen Sie sich doch bei einer der Hütten ein belebendes Fußbad mit Speik!

Mehr Informationen über Touren in den Nockbergen in Kärnten erhalten Sie gerne von uns. Neugierig geworden? Buchen Sie Ihren Wanderurlaub in Kärnten im Hotel St. Oswald.

Lieblingswanderrouten von Anna
Vom Hotel direkt auf den Wiesernock

Hier startet man direkt ab der Haustüre entlang der Markierung Nr. 5 bzw. 1622. Man beginnt zwar gleich hinter dem Hotel mit einem Anstieg, wird durch die Abwechslung über Wiesen und Waldböden entschädigt. Wichtig hierbei nicht gleich in hohem Tempo los zu starten. Den selben Schritt von Anfang bis zum Gipfel beibehalten, dann ist man in gemütlichen 2 h am Gipfel.

Im Frühsommer ist diese Strecke besonders schön, denn oben angekommen wird man mit einem Meer an Enzianen, Primeln und Steinbrech belohnt. Das Gipfelkreuz wurde vor wenigen Jahren von der örtlichen Landjugend neu errichtet.

Für den Abstieg bieten sich dann mehrere Varianten an. Variante A führt hinab in die Schartenalm und weiter über das Spitzegg bis zur Bergstation der Biosphärenparkbahn Brunnach. Danach Talfahrt mit der Bahn.

Oder Variante B man geht entlang der Berghöhe bis zur Nockalm und von dort hinauf auf den Priedröf. Nach dem Genuss des herrlichen Panoramablicks auf den Millstättersee, Afritzer See und die umliegende Bergwelt geht es entlang des Wald-Wanderweges Nr. 1621 und zuletzt entlang der Forststraße zurück zum Hotel St. Oswald.

leicht - mittlere Rundwanderung von ca. 3 ½ h
Höhenmeter: rund 700 hm

Von der Brunnach auf den Predigerstuhl

Diese Wanderung startet mit dem gemütlichen Teil, der Fahrt mit der Gondelbahn. Diese liegt in nur 500 m Nähe des Hotels, der Fussweg liegt somit bei ca. 15 Minuten. Oben angekommen, geht man vorbei am Aktivpark durch schattenspendende Lärchenwälder in Richtung St. Oswalder Bockhütte, es folgt ein leichter Anstieg über den Arkerkopf bis zum Erlacher Bock. Von dort sind es nur mehr 200 Höhenmeter bis zum Gipfel des Predigerstuhls auf 2.170 m. Hierbei folgt man der Route 14 und 15 des Alpe-Adria-Trails. Vom Gipfel geht es in Richtung Nordwesten zum Thörl und weiter zum Naßbodensee. Eine Erfrischung der müden Wanderfüße und –beine ist eine wahre Wohltat.

Der Abstieg führt über eine Almwiese, welche für Botaniker ein wahres Paradies darstellt.

Als Ziel strebe ich hier die Erlacher Bockhütte an. Die Jause dort mit den Produkten vom eigenen Bauernhof gibt die Stärkung für den abschließenden Rückweg bis an die Bergstation.

Mittelschwere Höhen-Rundwanderung von ca. 4 ½ h
Höhenmeter: in Summe rund 800 hm

Entlang des Wegerbaches bis auf den Mallnock

Vom Hotel marschieren wir entlang der St. Oswalder Straße bis zum Parkplatz der Bahn, danach folgt ein leichter Anstieg bis zur Würcher Huabn und von dort folgen wir der Markierung der Nockart-Route auf den Mallnock.

Auch wenn dies ein Weg ist der stetig bergan geht, bietet er doch durch den Wald und entlang des Weger Baches stets eine Abkühlung. Gerade deshalb ist diese Route auch wunderbar mit Hund zu gehen. Wenn die Bäume lichter werden und die Alm sich immer mehr hervortut, so achte man auf das Weidevieh. Der Hund sollte ab hier dann an der Leine geführt werden.

Am Brunnachgatter angekommen, kann man bereits hier mitten auf der Almwiese die wohlverdiente Pause einlegen, oder man geht noch ca. 200 Höhenmeter und macht ein Gipfelpicknick.

Zurück geht es wieder bis zum Brunnachgatter und entlang der Brunnachhöhe bis zur Bergstation.

Um ins Tal zu gelangen nimmt man entweder die Bahn oder wählt den Wald- und Forstweg von der Brunnach bis nach St. Oswald. Entlang des Rundweges St. Oswald gelangt man wieder direkt bis zum Hotel St. Oswald.

Mittlere Rundwanderung von ca. 4 ½ h
Höhenmeter: rund 800 hm

Weitere Wandervorschläge

Wandervorschläge ab Hotel St. Oswald bzw. mit dem Wanderbus ab Bad Kleinkirchheim:

  1. NAT 11: Familien-Rundwanderweg Pfannnock - mittel - 4:00h
    Start: Hotel St. Oswald - danach Auffahrt mit der Biosphärenparkbahn Brunnach auf den Berg (Bergstation Brunnach = etwas kürzere Variante oder Erlacherhaus)
     
  2. NAT 12: Rundwanderung auf den Falkert - schwer - 6:00h
    Start: Hotel St. Oswald
     
  3. NAT 13: St. Oswald - Rundwanderweg - Mallnock - Klomnock | mittel - 4:30h
    Start: Hotel St. Oswald – danach Auffahrt mit der Biosphärenparkbahn Brunnach auf den Berg
     
  4. NAT 14: Rundwanderung Rosennock – schwer – 6:30h
    Start: Hotel St. Oswald – danach Auffahrt mit der Biosphärenparkbahn Brunnach auf den Berg
     
  5. NAT 15: Rundwanderung Predigerstuhl – mittel – 4h
    Start: Hotel St. Oswald – danach Auffahrt mit der Biosphärenparkbahn Brunnach auf den Berg
     
  6. NAT 16: Rundwanderweg St. Oswald – Naturerlebnisweg – leicht – 2:20h - große Runde
    Start: Hotel St. Oswald
     
  7. NAT 17: Rundweg St. Oswald – kleine Runde – leicht – 2:01h – kleine Runde
    Start: Hotel St. Oswald
     
  8. Nockberge Biosphärenpark-Runde | nock/art Route 5 – mittel – 3:20h
     
  9. Mallnock-Alpinrunde | nock/art Route 6 -schwer – 5:00h
    Start: St. Oswald - Wegerstadel
     
  10. Familienwanderung St. Oswald – leicht – 2:45h
    Start: Hotel St. Oswald – danach Auffahrt mit der Biosphärenparkbahn Brunnach auf den Berg
     
  11. Wasser-Erlebnis-Weg Wanderung – leicht – 1:49h
    Start: wasserix.sinnespark (beim Tourismusbüro Bad Kleinkirchheim, gegenüber der Therme St. Kathrein)

weitere Informationen

Buchen
Anfragen
Anrufen
E-Mail
EN